WALTZ 7 verspricht: Duschtabs machen Duschen zum Erlebnis

0
WALTZ 7_(c)stebo (2)
© stebo

Sind wir frisch verliebt, schweben wir „auf Wolke 7“. Ist uns etwas ganz toll gelungen, sind wir erleichtert über den Ausgang eines Ereignisses – schweben wir auf Wolke 7. Aber woher kommt dieser Ausdruck eigentlich? Und werden die Duschtabs „WALTZ 7“ diesem Ausdruck gerecht?

Das höchste Glück erreicht

In der Bibel (zB im 2.Brief des Paulus an die Korinther) oder in den Apokryphen ist zu lesen, dass der Himmel aus verschiedenen Schichten aufgebaut ist. Ganze sieben Schichten sollen es sein. Und, wie kann es anders sein, ganz oben, „im siebten Himmel“, da lebt angeblich Gott, mit seinen Engeln.

Wenn wir uns schon auf Wort-Erklärungs-Suche begeben, dann hinterfragen wir auch den Namen „WALTZ 7“. Eine Antwort hierauf ist leicht gefunden: Den Erfindern der Duschtabs liegt die Kulturhauptstadt Wien am Herzen. „WALTZ 7“ trägt seinen Namen also in Anlehnung an die Leichtigkeit&Lebensfreude des „Viennese Waltz“.

WALTZ 7_(c)stebo (6)
© stebo

1 Jahr unseres Lebens verbringen wir im Bad

Die Idee der WALTZ 7-Gründer, Thomas (Grüner)&Thomas (Schloß) war es, Duschen zum Erlebnis zu machen. Duschen ist für die meisten Menschen entspannend, erfrischend – und man fühlt sich danach wie ein „anderer Mensch“.

WALTZ 7 soll Wellness ‚einfach und günstig‘ in die eigenen vier Wände bringen. Einen ganz persönlichen Moment „offline“, zum Gedanken Gedanken und Verpflichtungen Verpflichtungen sein lassen.

Auf Geschäftsreisen kam Thomas (Grüner) die Idee zum ersten Duschzusatz. Oft hatte der Spa-Bereich im Hotel schon geschlossen – und da Thomas nicht gern badet, hat er sich zur Entspannung ausgiebig geduscht. Nicht jeder steht auf parfümierte Duschgels – deshalb hat er erste Experimente mit ätherischem Zirbenöl gemacht, es in die Dusche geträufelt. Ein angenehmer Duft – aber leider nur von kurzer Dauer. Daraus entstand die Idee, das Öl in eine Tablette zu pressen – damit sich das Aroma sukzessive ausbreiten kann. Bei einem Gespräch mit seinem langjährigen Freund Thomas (Schloß) sind sie bei dem Gedanken hängen geblieben: es gibt unzählige Badewannenzusätze mit Duft, Badeschaum, Badebomben, Sprudelbäder – für Duschliebhaber aber gibt es keinen einzigen Duschzusatz. Das haben sie geändert.

WALTZ 7_(c)stebo (16)
© stebo

Duftrichtungen der WALTZ 7-Duschtabs 

  • „Relaxing Lavender“: Totale Entspannung, Ideal für Hedonisten und Langschläfer
  • „Inspiring Lemongrass“: Volle Aktivierung, Ein Muss für Individualisten und Sonnenanbeter
  • „Relaxing Rose“
  • „Inspiring Limette“
  • „Energizing Mint“: Neue Energie, Extra stark für Performer und Sportskanonen
  • „Relaxing Fichte“
  • „Relaxing Zirbe“

Ein Duschtab samt Verpackung wiegt zirka 20Gramm – und reicht für zirka 2 Anwendungen (außer man ist ein Langduscher, so wie ich =)). Laut Herstellerangaben enthalten die Duschtabs natürliche ätherische Öle für nachhaltige Erholung. Ohne Microplastik, ohne synthetische Parfüms – dafür vegan. Zu kaufen gibt es Probiersets (7+1gratis), Geschenksets oder einfach 7+1 der jeweiligen Lieblingssorte.

Innovation Duschtabs: Die Böhm hats getestet

Das kleine, in meinem Fall, lila Päckchen lässt zuerst auf eine Lavendel-Seife schließen. Die Vorfreude ist groß – Duschtab klingt auch spannend. Öffnet man das Päckchen, umströmt einen ein recht angenehmer (wenn man Lavendel mag) Lavendel-Duft. Optisch und von der Konsistenz erinnert mich das Tab an Geschirrspül- oder WC-Tabs. Der Vergleich mach mich sicher – das WALTZ 7 Duschtab ist genauso groß wie ein Geschirrspültab, nur ein bisschen dicker. Vielleicht haben sich die Erfinder beim Abfüllen an der Form der Geschirrspültabs orientiert? Nun ab mit dem Tab unter die Dusche. Ein bisschen unpraktisch ist die Tatsache, dass man Augen- und Schleimhautkontakt vermeiden soll. Entweder nimmt man das Tab vorab aus der Verpackung, platziert es in der Dusche und wäscht sich dann erst mal gut die Hände. Oder aber man nimmt die Verpackung mit in die Dusche. Beides meiner Meinung nach eher unsexy. Dusche an – Wasser marsch. Schon nach kurzer Zeit beginnt sich das Tab zu lösen und die Dusche füllt sich mit Lavendel-Duft. Ich als Vielduscher muss sagen, sehr angenehm. Aber bei jedem Mal duschen vielleicht auch ein bisschen viel des Guten (vom Duft her und vom Kostenfaktor her). Ein Probierset kostet zur Zeit €14,50, dafür bekommt man 8 Duschtabs (7+1 gratis), das bedeutet, 1 Tab kostet im Schnitt zwischen 1,80 – 2Euro. Wenn man bedenkt, dass eine Flasche Duschgel auch maximal so viel kostet (mit der kommt man aber ein Zeiterl länger aus) – ist so 1 Duschtab doch ein recht teurer Luxus.

Ich kann jedem nur raten, es einmal selbst am eigenen Leib auszuprobieren und dann zu entscheiden: Dufte oder nicht ganz so dufte!

WALTZ 7_(c)stebo (22)
© stebo

Die beiden WALTZ 7-Erfinder waren vor einiger Zeit nun auch bei der Puls4-Show „2 Minuten 2 Millionen“ zu Gast und haben enorme TV-Werbungs- und Cash-Angebote der Investoren bekommen (€685.000.-).

Links:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here