Ferrari, Porsche und Gaz Chaika

2

Am 10.6.2010 hebt Otto Pessl die Startflagge bei der Eröffnung des Kraftfahrzeugmuseum in Sigmundsherberg(NÖ). Am Start ist die Königsklasse aus Maranello mit 8 Ferraris. Maserati, Lamborghini, Lancia, ISO und DeTomaso vertreten die italienischen Farben. Von den Britischen Inseln kommt Emily mit zwei Rolls Royce, Bentley, Rover, Triumph, Lola und Lotus. Und ein Jaguar E-Typ ist auch dabei. Es ist aber nicht der von Jerry Cotton, den der war ja bekanntlich rot. Buick, Cadillac, Chevrolet, Dodge, Studebaker, Oldsmobile, Pontiac und Ford vertreten die amerikanische Autoindustrie. Peugeot und Citroen starten für die Tricolore. Porsche, BMW und Mercedes sind selbstverständlich auch am Start.
Besondere Raritäten sind die zwei russischen Ghaz Chaikas, Monteverdi aus der Schweiz und die französischen Facel. Und ich bin sicher, dass ich in meiner Aufzählung Fahrzeuge vergessen habe.
Aber auf 2.500 m2 Ausstellungsfläche kann Frau schon den Überblick verlieren. Geschätzte 900.000 cm3 und 50.000 Pferdestärken sind hier versammelt. Funkelnder Lack, blitzender Chrom und auch einige Fahrzeuge, an die noch Hand angelegt wird. Nehmen sie sich Zeit! Bei einem einmaligen Besuch sind die Werke der Ingenieurskunst und Autobauer kaum zu besichtigen.

Und wem die Blechkutschen zu viel werden, der nimmt den Weg in das nahe gelegene Motorradmuseum. Die Sammlung Prof. DI Ehn präsentiert in 4 Sälen Motorräder, Beiwagenmaschinen, Varietefahrräder, Mofas und Mopeds und… Vielleicht erfahren sie dort vom Motorradpapst persönlich, was es heißt „von der Rolle zu sein“.

Links:
www.kraftfahrzeugmuseum.at/

Erstes Österr. Motorradmuseum Sammlung Ehn
members.aon.at/fehn/index1.html

2 KOMMENTARE

  1. Automuseum

    Habe sowohl das Ehnsche Motorradmuseum als auch das Automuseum schon besucht.Beides ist sehr empfehlenswert und jeweils auf Privatinitiative entstanden.Hut ab vor den Betreibern!

    Drumfrog

  2. 50.000 PS in Sigmundsherberg

    Interessant, dass zwei PS-starke Museumsbesitzer das Waldviertel als Standort wählen. Ein Eisenbahnmuseum gibts ja auch in Sigmundsherberg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here