Schifahren in Aspern – Schneeerlebniswelt mitten in Wien

5
Schifahren in Aspern
© stebo

In Aspern (Donaustadt) gibt es eine 2500 Quadratmeter große Piste. Einige hundert Gäste pro Tag stürmen die Plastik-Schipiste. Denn in der Seestadt herrscht kein Frust, egal ob es schneit oder nicht. In der „Schneeerlebniswelt Wien“ wird auf Kunststoffmatten statt auf Schnee gefahren. Deshalb ist man hier von Frau Holle unabhängig!

Aber wenn es, so wie dieser Tage schneit, sieht das ganze gleich nochmal mehr nach Schi- und Schneevergnügen aus! Ob Jung oder Alt, hier hat jeder Spaß! Die Schneeerlebniswelt ist im Winterbetrieb und hat täglich geöffnet. Es gibt eine Schihütte, einen Materialverleih und für alle, die es lernen wollen, eine Schi-/Snowboardschule.

Schneeerlebniswelt auch ohne Schnee

Schifahren in Aspern
© stebo

Die Schneeerlebniswelt Wien ist eine Spielwiese für Anfänger und ein bisschen Fortgeschrittene. Wenn man unabhängig von der Schneelage in Wien Schifahren, Snowboarden oder Bob fahren will – ist man in der Schneeerlebniswelt gerne gesehen. Auf die Piste rauf kommt man ganz bequem: ein „Zauberteppich“ bringt die Gäste zum Start der Piste. Ein zweiter wird in Kürze folgen. Ebenso wie der Endausbau der Piste auf rund 5000 Quadratmeter.

Spezielle Schi braucht man keine – einfach die vorhandenen Schi oder das Snowboard mitbringen. Gut gewaxelt macht es aber doppelt so viel Spaß!

Also, Schi&Snowboard ausgepackt, den Corpus warm eingepackt und rauf auf die Asperner Piste – bleibt nur mehr Arm und Beinbruch zu wünschen ;-) !

Link: http://www.schneeerlebniswelt.at/

5 KOMMENTARE

  1. Statt des Plastik Iglu wurde eine alpine Holzhütte aufgestellt und heute habe ich in den ORF Radionachrichten von finanziellen Schwierigkeiten der Schneeerlebniswelt gehört. Schade!

  2. Dem Kurier vom 4.Februar 2016 entnehme ich, dass die Schneestadt Aspern wegen Insolvenz derzeit geschlossen hat und den Tagesbetrieb eingestellt hat.

  3. Die Kunststoffmatten aus Aspern übersiedeln auf die Hohe Wand Wiese nach 1140 Wien, Mauerbachstrasse 174, wo sie ab Dezember benützbar sein sollen. Gut so! Aber schade, dass es Aspern nicht mehr gibt, die Erreichbarkeit mit der U-Bahn war super.

    • Liebe(r) flodo, danke für die Info, dass die Seestadt-Schi-Rutsch-Matten auf die Hohe Wand Wiese übersiedeln. Da werden sie sicher auch einige Kinder und Junggebliebene happy machen. Um die Seestadt ist es wirklich schade, denn mit der U2 war das Schivergnügen quasi mitten in der Stadt schon gut erreichbar! Vorweihnachtliche Grüße 3:) stebo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here