Millionenshow im Parlament

8

Am 16.12.10 redete Werner Kogler, stv. Klubobmann der Grünen, im Budgetausschuss genau zehn Stunden und zweiundvierzig Minuten.

Unbekannt ist die Anzahl der ständig anwesenden Mandatare. Die Zahl derer, die zugehört haben ist eher eine Dunkelziffer. Aber es war eine Show, bei der über Millionen geredet wurde. Die Summe der Jahreseinkommen der einzelnen Teilnehmer bewegt sich wohl auch im Millionenbereich.

Meine Millionenfrage lautet : War der Grund für die lange Rede

A) Kogler wollte ins das „Parlament-Dauerredner-Buch der Rekorde“ und Marlene Petrovic überholen?

B) Der Redner vertrat seine Wähler und wollte etwas bewegen?

C) Der Ausdruck Filibuster* sollte einer breiten Öffentlichkeit bekannt gemacht werden?

D) War die Heizung ausgefallen und deswegen so viel heiße Luft nötig?

Langer Rede kurzer Sinn. Geben sie ihre Tipps ab. Zu gewinnen gibt es auch hier nichts!

Links

www.parlament.gv.at/

de.wikipedia.org/wiki/Filibuster

www.gruene.at/personen/werner_kogler/

8 KOMMENTARE

  1. Die Liste der fleissigsten und faulsten Abgeordneten –

    – wird bald wieder fällig. Vielleicht bestand Nachholdbedarf, um unter die Eifrigen zu fallen ;-)

  2. Und jetzt noch ein Dichterfürschtl unter den Abgeordneten!

    Da frag ich mich doch, wofür dieser Abgeordnete der ÖVP sein Salär bekommt. Er hätt` ja auch konstruktiv eines der zahllosen ungelösten Probleme in einen hatscherten Jambus gießen können.

  3. Rosa Schwimmreifen und Luftmatratzen im Mai

    Diese Abgeordneten mit ihrem kindischen Gehabe vertreten, meiner Meinung nach, nur mehr sich selbst. Und sie vertreten sich die Füße, wenn sie auf die Bank gehen, ihr dickes Gehalt für solchen UNFUG abzuheben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here