Familie Koó macht blau – seit 90 Jahren.

7

In 7453 Steinberg, in der Neugasse 14 habe ich mich in der original burgenländischen Indigo-Handblaudruck Blaudruckerei Koó umgesehen.

In Handarbeit werden mit Holzmodeln und Papp, dessen Rezeptur ein Betriebsgeheimnis ist,  Muster auf den Stoff aufgetragen und mit echtem Indigo gefärbt. Joseph  Koó führt das Unternehmen in der 3.Generation. Spezialität sind Doppeldrucke, Stoffe, die auf der Vorder- und Rückseite je ein anderes Muster aufweisen. Im Burgenland wurden Blaudruckstoffe früher zur Herstellung von Alltags- und Arbeitskleidung verwendet.

Heute ist die Firma, gegründet 1921 von Josef Koó, eines der letzten Unternehmen in Europa, das diese traditionelle Form der Druckerei und Färberei betreibt. Durch Zusammenarbeit mit Designern (z.B.Rosamosa) oder der Modeschule Hetzendorf soll die Tradition mit der Zukunft verbunden werden. Im kleinen angeschlossenen Shop werden die herrlich blauen Stoffe, Blusen, Hemden, Schals, Tischtücher, Pölster und….verkauft. Interessant ist es, Joseph Koó bei der Arbeit auf die blauen Finger zu schauen. Er beantwortet geduldig neugierige Fragen. Doch wenn 10 Minuten um sind, geht er in seiner Werkstatt flink zu den Küpen, um die Stoffe in den Sternreifen in der tiefblauen Farbe zu versenken oder sie vorsichtig, und vor allem gleichmäßig herauszukurbeln.

Aus der Färbersprache stammt zum Beispiel „ein blaues Wunder erleben“ (wenn die Farbe an der Luft trocknet und nicht den gewünschten Farbton hat), „blau machen“ (nicht arbeiten, weil der Stoff trocknen muß) oder „in die Mangel nehmen“ (um die Feuchtigkeit aus dem Stoff zu pressen).

Seit 2010 zählt der Burgenländische Indigo-Handblaudruck zum immateriellen UNESCO Kulturerbe in Österreich.

www.originalblaudruck.at/

Original burgenländischer Indigo-Handblaudruck
Blaudruckerei Koó, Neugasse 14 , 7453 Steinberg, Burgenland, Österreich

T: +43 (0) 2612 8471 Mobil:+43 (0) 699 158 515 58

immaterielleskulturerbe.unesco.at/

7 KOMMENTARE

  1. Lokaltipp: Landgasthaus Faymann in Steinberg

    Wirklich zu empfehlen sind das gegrillte Allerlei, die Schafkäse-Kräutertascherl und die Krautfleckerln.

    Landgasthof Faymann | Anton Silvester Faymann

    A-7453 Dörfl | Obere Hauptstraße 81

    Tel.: +43(0)664 5366700 | Fax: +43(0)2612 8463

    landgasthof.faymann@aon.at | http://www.tiscover.at/faymann

    Küche: Mi/Do/Sa 10.00-14.00, 17.00-22.00, Fr 17.00-22.00, So 8.00-15.00 Uhr

  2. Seidenschal

    Hab mir einen Seidenschal bei Koo gekauft und bin mit Design und Material total zufrieden, bin deswegen noch immer kein Blaustrumpf geworden :-)

  3. Farbe bekennen – KURIER Freizeit 20.August 2011

    Ein interessanter Bericht über die Blaufärberei Koo. Heißt der Mann nun Josef Koo (KURIER) oder Joseph( dein Blog)?

  4. Blaufärberei auch in Szombathely, Ungarn.

    Leider war das Geschäft an einem Sonntag geschlossen. Da schaue ich auf alle Fälle wieder hin.

  5. Kurier Freizeit vom 8.11.14 Unser Erbe Seite 40ff

    Vor 4 Jahren wurde dieser Indigo-Handblaudruck in die UNESCO Kulturliste aufgenommen – damit Besucher weiter ihr Blaues Wunder erleben können. (Zitat Kurier Freizeit)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here