Kornkreis Raisting in Bayern. Die Böhm war da!

3

Sind Außerirdische gelandet, haben sich Jugendliche einen Streich erlaubt oder hatte ein findiger Bauer eine gute Geschäftsidee? Über die Entstehung der Kornkreise gibt es viele Geschichten. Das Phänomen wurde im 16.Jht in Frankreich das erste Mal urkundlich erwähnt. Jährlich gibt es in den Medien um die 200 Meldungen über neue Kornkreise auf der ganzen Welt. Ein reiches Betätigungsfeld für Wissenschaftler aber auch für Ufologen.

Die Parabolantennen der Erdfunkstelle in Raisting, Kreis Weilheim sind von weitem sichtbar. Sie stehen seit 1964 auf den Feldern nahe der kleinen bayrischen Gemeinde. Heuer hat ein Ballonfahrer aus der Luft die geometrischen Figuren entdeckt und den Eigentümer des Ackers, Christoph Huttner über die Kornkreise informiert.

Bei meinem ersten Besuch am 10.08.2014 herrschte ein reger Besucherandrang wie auf einem Jahrmarkt. Es wurde meditiert, gesungen, getanzt, gerätselt und Ansichtskarten verkauft. 14 Tage später war der Besucherstrom versiegt und ich habe die Gelegenheit genützt, den Genius loci aufzuspüren. Eingefangen habe ich eine wunderbare Wolkenstimmung am Himmel – oder war es doch die beleuchtete Unterseite eines Ufos, die ich zwischen den Wolken erblickt habe?

3 KOMMENTARE

  1. Die Außerirdischen sind schon weg!

    Liebe Christine, keine Sorge, DAS Raumschiff ist schon abgeflogen! Liebe Grüße Stefanie

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here