Urban Knitting in Floridsdorf – Die Franklin strickt.

5

„Was ist denn das?“, wird sich so mancher Passant verwundert gefragt haben.  Bäume, Parkbänke, Laternen, Zäune und sogar ein Fahrrad sind bunt eingestrickt. Ja, die Franklin strickt! In der Floridsdorfer Franklinstrasse tut sich was.

Diese Kunstwerke aus Wolle und Textil machen ein fröhliches, buntes Bild von der Stadt, die um diese Jahreszeit sonst grau in grau erscheint. Kunst im öffentlichen Raum, Street-Art, Urban Knitting, Yarn Bombing oder Guerilla Knitting – sind Namen für diese Aktion. Die verrückte, bestrickende Idee kommt aus den Vereinigten Staaten, wo in Houston, Texas (2005) zum ersten Mal Urban Knitting den Weg in die Öffentlichkeit gefunden hat.

Die Aktion in der Franklinstrasse hat die Gebietsbetreuung Stadterneuerung initiiert und koordiniert . Die StrickerInnen des GRG 21, des G 26, des Kindergartens Franklinstrasse 28, des College für Berufsorientierung Kinzerplatz, des Tageszentrums für SeniorInnen, des Sonderpädagogischen Zentrums1 und BewohnerInnen aus dem Grätzel haben dafür eifrig und mit viel Spass mit den Stricknadeln geklappert. Die farbenfrohen Kunstwerke machen Lust, wieder einmal selbst zu Wolle und Nadeln zu greifen. Meine ehemalige Handarbeitslehrerin rauft sich bei diesem Gedanken sicher schon die Haare.

www.gbstern.at/teams/gb21/

https://www.wien.gv.at/rk/msg/2013/01/25013.html

http://www.vienna.at/urban-knitting-in-wien-eine-stadt-wird-oeffentlich-umstrickt/3117455

http://www.crookedbrains.net/2009/01/knitting.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Guerilla_Knitting

 

5 KOMMENTARE

  1. Tolle Bilder.

    Ich habe auch wieder angefangen zu stricken und möchte mir als nächstes Projekt eine „Kuschel-Decke“ stricken.

    LG Anja

  2. Gutes Gelingen

    Liebe Anja, ich wünsche dir gutes Gelingen! Meine Handarbeitskenntnisse sind eingerostet – vielleicht sollte ich auch wieder in die Franklinstrasse gehen.

    stebo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here